55 Jahre Volleyball in Machern

55 Jahre Volleyball in Machern – das wollten die Sportler des SV Tresenwald gebührend feiern und luden diesen Samstag zum Jubiläums-Mixed-Turnier ein.

Pünktlich um 9:30 Uhr fiel bei strahlendem Sonnenschein der Startschuss durch Hauptorganisator Tony Porsch. Nach einem kurzen Ausflug in die 55-jährige Volleyballtradition in Machern durch Vereinspräsidentin Gabi Möhring ging es dann für die ersten Mannschaften bereits ans Netz. Jeweils 2 Sätze baggerten und pritschten die 17 Mannschaften auf drei Feldern parallel. Getrieben von der unbarmherzigen Genauigkeit des 10-Minuten-Countdowns und dem eingängigen Klang der Signalhupe, die das sofortige Ende aller sportlichen Bemühungen markierte, kämpften alle Beteiligten um eine gute Ausgangsposition in der Vorrunde.


In den Spielpausen standen für die entkräfteten Spieler Grillstand, Kuchenbasar und Getränkestand bereit. Wer dem Trubel der Halle entgehen wollte konnte den Freisitz des Sportparks nutzen und das prächtige Wetter genießen. In 17 packenden Runden mit hochklassigen Spielen wurden derweil drinnen die Finalisten sowie die weiteren Platzierungen ausgespielt. Den Platz auf dem Treppchen sicherte sich am Ende das Team „Blockwürste“ durch einen Erfolg gegen „SC Riesa“. Im Finale standen sich mit „Wedding Berlin“ und dem „PartySportVerein Borsdorf“ die Teams mit der weitesten und kürzesten Anreise gegenüber. Geografisch zwar weit entfernt aber spielerisch auf Augenhöhe präsentierten sich beide Mannschaften. Das einzige Spiel des Tages ohne Begrenzung der Spieldauer bot den Zuschauern einen unterhaltsamen und spannenden Turnierabschluss. Erst nach drei hart umkämpften Sätzen konnten sich die Borsdorfer im Tie-Break mit 15:11 durchsetzen und durften sich über Pokal, Ruhm und Ehre freuen.

(pw)